facebook

Natur und Genuss im Garten

Stimmungsvoller Markt
22.–24. September im Strandbad Bregenz

Im Herbst ist wieder Hochsaison im Garten: Es wird geerntet, aber auch gepflanzt. Und an schönen Tagen lassen sich die Blüten und Früchte des Gartens noch entspannt genießen. Genau dieses Spektrum greift die Bregenzer GartenKultur auf, die von 22.–24. September im Strandbad Bregenz etwa 80 Aussteller und ein kurzweiliges und informatives Rahmenprogramm präsentiert.

Neben Pflanzen-Spezialitäten von namhaften Gärtnern können sich die Besucher auch mit allerhand nützlichen wie schönen Dingen ausstatten, von Gartenmöbeln und Grills bis zu kunsthandwerklichen Skulpturen, von praktischem englischem Gartenwerkzeug bis zu exklusiven Lifestyle-Produkten. Und weil der Herbst die Genusszeit ist, darf natürlich ein großes Angebot kulinarischer Schmankerl nicht fehlen.

Zur Eröffnung am Freitag werden Bürgermeister Markus Linhart, TV-Biogärtner Karl Ploberger und Christina Freiberg anwesend sein, die Chefredakteurin von „kraut&rüben“, sowie Roland Mangold von „faktor Natur“ und Jürgen Kiesenebner, der Leiter der Stadtgärtnerei. In Kooperation mit dem Biogarten-Magazin gibt es kostenlose Fachvorträge zum Thema „Naturgarten“, aber auch etliche andere Vorträge, Vorführungen und Verkostungen werden angeboten. Zum bunten Programm gehört überdies eine Bonsai-Ausstellung und Installationen der Stadtgärtnerei zum Thema „Urban Gardening“. Zusammen mit diversen Musik-Darbietungen, von Klassik über Folk-Balladen bis Jazz, sowie tollen Kinder-Aktionen entsteht so direkt am herrlichen Bodensee eine stimmungsvolle Atmosphäre für die ganze Familie!

www.bregenzer-gartenkultur.at

Öffnungszeiten: Freitag 14 – 18.00 Uhr, Samstag 10 – 18.00 Uhr, Sonntag 10 – 18.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5 EUR, ermäßigt 4 EUR/3 EUR, Kinder bis 14 Jahre in Begleitung ihrer Eltern frei


Kontakt:

Tobias Mayerhofer
Tel: ++49/(0)8161/20 16 13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Pressebilder Download

Zum Pressetext Download (.pdf)